Schlagwörter

, ,

Animus

Marina Heib

Kurzbeschreibung
Menschen, die als Frühwarnsysteme eingesetzt werden um terroristische Anschläge zu verhindern. Sie sollen damit die amerikanische Regierung  schützen.  Jedoch verändert sich etwas und die sogenannten Sensoren sehen immer häufiger erschreckende Bilder von Blut und Tod. Die glauben die Ursache für die Bilder gefunden zu haben und versuchen mit allen Mitteln die große Katastrophe zu verhindern.

Genre: Thriller

Preis: 7,49 €

Verlag: Piper, 2012

Seiten: ca. 320 als ebook

ISBN : 9783492960410

Sprache: Deutsch

  • Titre français: pas disponible
  • English title: not available

Warum habe ich dieses Buch gelesen
Ich habe mich bei der Leserunde bei Lovelybooks beworben. Das Thema fand ich interessant, weil es zwar in gewisser Weise zwar ein altes Thema bediente nämlich das, Die USA geheime Forschungsprogramme durchführt, die von der breiten Öffentlichkeit nicht geduldet wurden, die Idee eines menschlichen Frühwarnsystems mir aber neu war.

Ein großes Dankeschön noch mal an die Autorin, die die Leserunde begleitet hat.

Meine Rezension
Das Buch beginnt mit der Erzählung des Professors, der es überhaupt möglich gemacht hat Menschen als Frühwarnsystem einzusetzen. Er gibt sich die Schuld an Ereignissen, die nicht näher beschrieben werden.

Es folgt ein Perspektivwechsel. Dies zeigt sogleich die Struktur des Romans. Die einzelnen Kapitel werden jeweils immer aus einer anderen Perspektive erzählt. Zuerst ist dies etwas verwirrend, aber nachdem jede handelnde Person einmal aufgetreten ist, hat man sich eingelesen und genießt die Vorzüge dieses Stils. Denn das Thema wird jeweils immer von einer anderen Perspektive betrachtet, besonders gut fand ich hierbei auch, dass sich der Erzählstil immer wieder ändert und man sich in die jeweilige Person besser reinversetzen kann.

Der Roman ist durchweg spannend, da die eigentlichen Ausmaße des Sensorenprogramms erst Stück für Stück aufgedeckt werden. Hat man gedacht, jetzt gleich kommt die Lösung, so wird ein Perspektivwechsel eingebaut. Auch wenn man meint, dass nun die ganze Wahrheit aufgedeckt wurde, so tauchen neue Fragen auf, die noch tiefer an den Kern des Problems gehen.

Was nicht unerwähnt bleiben darf, der Roman spielt in der heutigen Zeit und dementsprechend macht die Autorin auch auf einige gesellschaftliche Probleme der heutigen Gesellschaft aufmerksam. Diese stehen zwar nicht im Mittelpunkt des Romans, werden jedoch von der Autorin geschickt in die Handlung eingebaut.

Empfehlung
Mir hat der Roman sehr gefallen. Die Spannung nimmt mit fortschreiten der Geschichte zu, so dass es teilweise schwer war das Buch aus der Hand zu legen. Mich haben aber auch die einzelnen Schicksale des Romans bewegt, die sehr authentisch beschrieben wurden und mir gezeigt haben echte Helden gibt es nicht. Ich empfehle das Buch allen, die Thriller mit einer rasanten Handlung mögen.

 

 

Eine Leseprobe gibt es hier.

Advertisements