Blog Tour: Imogen Rose – Portal

Schlagwörter

,

Heute bin ich nun mit meiner Buchvorstellung dran. Da meine Uni bereits  wieder angefangen hat, habe ich momentan etwas mehr zu tun. Ich habe mir überlegt, da es zu diesem Buch schon einige Reviews gibt, möchte ich euch die Autorin ein wenig vorstellen.  Ich habe jeweils interessante Interviewfragen von anderen Blog gesammelt und diese zusammengestellt und übersetzt. Für mich ist immer interessant, wer hinter dem Buch steht, so sieht man das Buch in einem ganz anderen Kontext. Wer die jeweiligen Interview Abschnitte im Original lesen möchte, habe ich die Quellen angefügt.

Die Biografie auf deiner Seite beschreibt dein Leben in drei Sätzen von dem Zeitpunkt deiner Geburt bis hin zur Geburt deiner ersten Tochter und deiner Promotion. Ich bin sicher in diesen Jahren ist viel passiert. Lass uns beginnen mit deinem Aufwachsen in Schweden. Wie unterschiedlich war dein Leben von dem deiner Töchter, die in New Jersey aufwachsen?
Das Leben war einfacher für mich.  Es war eigentlich nur Zeit mit meinem Freunden zu verbringen, zur Schule zu gehen an einigen außerschulischen Aktivitäten teil zunehmen und Bestnoten zu bekommen. Jetzt ist das Leben viel mehr auf Wettbewerb betont. Selbst Sport und andere Aktivitäten sind nicht mehr nur noch zum Spaß haben da. Es geht in allem darum, der Beste zu sein. Ich habe das Gefühl, dass wir unglaublich viel Druck auf unsere Kinder ausüben. In meinem Schulbezirk, bekommen die Mittelschüler nicht mal mehr eine Mittagspause, die mehr Zeit gibt, als nur für das Essen. Als ich jung war, war das Mittagsessen die beste Zeit meines Schultages, eine Zeit, um sich mit Freunden auszutauschen.

Als du Aufgewachsen bist, warst du ein Bücherwurm? Was waren deine Lieblingsbücher?
War ich!  Ich habe lesen immer gemocht. Als ich ein Kind war, habe ich Enid Blyton geliebt und später Agatha Christie, P.G. Wodehouseund George Orwell waren unter anderen meine Favoriten.

Erzähl uns von den Orten, an denen du gelebt hast, zwischen deinem Auszug von zu Hause bis du nach New Jersey gekommen bist
Ich habe an vielen Orten gelebt, mein absoluter Favorit ist London. Auch wenn ich in Schweden geboren bin, denke ich über London wie mein „Zuhause“ Ich mag das kosmopolitische Gefühl der Stadt, die Pubs, das Essen und natürlich das Shopping.

Du hast einen Doktor in Immunologie. Erkläre in einfachen Worten, was Immunologie ist.
Es gibt verschiedene Arten von Immunologen. Ich bin eine Forscherin der Immunologie. Ich habe meine Arbeit in menschlicher Antikörperproduktion begonnen und später habe ich mich dann auf Immunologie in der Aneurismenoperation spezialisiert, was das Thema meiner Doktorarbeit war.

Wann wusstest du, dass du Autor werden wolltest?
Es hat mich gepackt, nachdem ich mein erstes Buch, Portal, geschrieben und veröffentlicht habe. Ich hatte das Gefühl, dass ich die Geschichte weiter schreiben müsste.
(Quelle)

Was ist für dich die produktivste Zeit des Tages zum Schreiben?
Ich schreibe spät in der Nacht, sobald die Kinder im Bett sind und mein Hund, Tallulah, neben meinen Füßen schnarcht. Ich denke, dann ist mein träumerischer Verstand am aktivsten.

Beginnst du deine Projekte mit Papier und Stift zu schreiben oder machst du alles am Computer?
Es ist alles auf dem Computer. Ein großer Unterschied zu meiner ersten Thesis am College. Ich erinnere mich, dass ich sie per Hand geschrieben habe und sie dann zum abtippen gegeben habe. Gott sei Dank habe ich jetzt ein MacBook

Woher kommt deine Inspiration?
Meine Träume, mir selbst, Freunde und Familie, Jonathan Rhys Meyers (was teilweise das nächtliche schreiben erklärt).

Setzt du dir selber Ziele, wenn du dich zum Schreiben hinsetzt, so etwas wie eine Wortanzahl?
Nein, aber ich beende gerne den ersten Entwurf, einen Monat nachdem ich angefangen habe. Dann ist es Zeit für den nächsten Traum.

Veröffentlichst du deine Bücher selbst oder mit der Hilfe eines Verlages und wie bist du zu der Gestaltung des Covers gekommen?
Ich verlege meine Bücher selbst. Ich bin eine Amateurphotographin und eine Digitalkünstelerin, die Cover habe ich selbst entworfen.
(Quelle)

Wie bist du zu der Idee zu diesem Buch gekommen?
Ich war schon immer eine Geschichtenerzählerin (fast alle Eltern sind dies wohl). Sich Gutenachtgeschichten auszudenken und andere Fantasien, um meine Kinder zu unterhalten. (Ich habe so getan, als wenn ein Nilpferd in dem Schuppen meines Nachbarn leben würde, um meine Tochter zu amüsieren). Speziell diese Geschichte ist aus einem Traum heraus geboren. Ich habe diese Geschichte mein ganzes Leben lang geträumt, teilweise sogar mit Fortsetzungen. Jedoch sind Dinge in meinem Leben passiert, die besonders diesen Traum entfacht haben. Wenn ich zurückblicke, wurde er wahrscheinlich von dem plötzlichen Tod meiner Mutter stark beeinflusst und meiner starken Bedürfnis nach ihr.
(Quelle)

Was hat dich inspiriert Portal zu schreiben?
PORTAL wurde inspiriert durch einen meiner Träume. Ich habe mich  aus einer Laune heraus entschieden diesen aufzuschreiben und meine jüngste Tochter hat ihn gelesen und gefragt: „ Was passiert als nächste?“. Das spornte mich an die Geschichte zu beenden und weiter zu schreiben. Meine Tochter las alles, was der Drucker ausspuckte und war so enthusiastisch, dass ich weiterschrieb und ein Roman entstand.

Wenn du einen Soundtrack für Dein Buch aussuchen könntest, welcher würde es sein?
Das ist richtig schwer. Sich einen Soundtrack zu überlegen, würde mich länger brauchen, als das ganze Buch zu schreiben. Am Ende muss jeder Song die Gefühle einer Szene ausdrücken. Trotzdem habe ich ein paar Vorschläge aus den Stücken, die mich während des Schreibens inspiriert und angetrieben haben.

To The Moon & Back (Savage Garden)
Bonfires (Blue Foundation)
Uprising (Muse)
This Time (Jonathan Rhys Meyers)
Erase (Mika)
Travel in Time (Kate Havnevik)
People are Strange (The Doors)
Heaven from Here (Robbie Williams)
Come As You Are (Nirvana)
4:AM Forever (Lostprophet)
Disenchanted Lullaby (Foo Fighters)
Pop Princess (The Click Five….. for Ella, obviously!)
(Quelle)

Was für mich besonders spannend an ihrer Biografie war, wie ein Ärztin mit einem Doktortitel dazu kommt Autorin für Fantasy zu werden. Jetzt habe ich die Antwort dazu.

Auch ihre Aussagen zu dem Thema „Kind sein“ finde ich sehr treffend. Ich habe teilweise das Gefühl, dass ein bisschen Kindheit verloren geht, wenn man überlegt, mit welcher Präzision man teilweise erwartet, was ein Kind können muss. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck.

Ich hoffe ich konnte euch einige Information zu dem Hintergrund des Buches geben. Das Buch kann man als Ebook über Itunes und Kobobooks beziehen. Eine gedruckte Fassung ist auf Amazon zu finden.

Wer mehr über die Autorin erfahren möchte. Sie ist bei Twitter und Facebook zu finden und betreibt eine eigene Website und  einen Blog.

Ich wünsche allen anderen Teilnehmern viel Spaß noch bei der Tour.

Advertisements

Pflanzenhumor: Stulpen und Buschwindhöschen von Gabriele Volkmann

Schlagwörter

, ,

Copyright liegt beim Verlag und Autor

Stulpen und Buschwindhöschen

Gabriele Volkmann

Kurzbeschreibung
Das Buch nähert sich der Pflanzenwelt mal auf eine andere Art und Weise. Jetzt werden die Namen teils wörtlich, teils nicht ganz so wörtlich genommen. Hier ein Beispiel: Welche Blume ist grob gestrickt? Natürlich die Stulpe!

Genre: Humor

Preis: 7,99 €

Verlag: Goldmann, 2012

Seiten: 127

ISBN : 978-3-442-17313-6

Sprache: Deutsch

  • Titre français: pas disponible
  • English title: not available

Warum habe ich dieses Buch gelesen?
Mich hat das Buch auf Grund der witzigen Art angesprochen. Ich bin normalerweise nicht jemand der sich Sachbücher über Pflanzen anschaut und strenggenommen ist es das auch nicht. Das Genre liegt irgendwo zwischen Humor und Sachbuch, deswegen habe ich das Buch gelesen.

Vielen Dank an die Autorin, die die Leserunde begleitet hat und den Goldmann-Verlag für das Leseexemplar.

Meine Rezension
Hierzu eine Rezension zu schreiben ist nicht ganz so einfach, will es keine Handlung gibt, trotzdem hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht.

Kurz zum Aufbau: Vor jeder Pflanze wird eine Frage gestellt, um die Pflanze zu erraten. Das eignet sich sehr gut für witzige Abende mit Freunden und der Familie. Man kann also eine kleine Quizshow veranstalten. Danach wir die Pflanze auf einer Doppelseite erklärt. Links ist jeweils der Name mit einer phantasievollen lateinischen Bezeichnung und einer Beschreibung und rechts ist ein sehr witzig gestaltetes Bild der Blume, die dem Namen angepasst ist.

Rundum ist das Konzept des Buches sehr gut gelungen.

Empfehlung
Diese Buch kann ich an aller weiterempfehlen, die Lust haben ein bisschen querzudenken. Meiner Meinung eignet es sich auch für Pflanzenmuffel und als nette Abendunterhaltung im Freundes oder Familienkreis. Ein nettes Geschenkbuch ist es außerdem.

 

 

Eine Leseprobe gibt es hier.

Blog Tour ist gestartet

Schlagwörter

,

Seit gestern ist die Blog Tour gestartet. Hier die Liste mit allen Blogs die daran teilnehmen. Ich werde das Buch am 27. September vorstellen.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß bei der Tour!

Montag – 10.09.2012
*Books more than passion*
*Schmoeker-Welt*

Dienstag – 11.09.2012
*Bookaholics For Life*
*Alicia’s Wonder world of books*

Mittwoch – 12.09.2012
*Schlüsselreiz*

Donnerstag – 13.09.2012
*Buecher-Universum*
*Buecherwurm 2 Punkt 0*

Freitag – 14.09.2012
*Miss. PQ*
*Book Lounge-Lesegenuss*

Sonnabend – 15.09.2012
*Leseglück*
*Cinema in my Head*

Sonntag – 16.09.2012
*Books & Senses*
*Mandy’s Bücher- & Hobbyecke*

Montag – 17.09.2012
*Crazy-Julia*
*Welt aus Worten*

Dienstag – 18.09.2012
*Steffis Bücherblog*
*Hanna’s Lovelybooks*

Mittwoch – 19.09.2012
*Schnuffelchens Bücher und Co*
*Angel’s Books*
*Buch-Plaudereien by Beate*

Donnerstag – 20.09.2012
*Filos Bücheruniversum*
*MeyLus Buchgeflüster*

Freitag – 21.09.2012
*Bines Bücherparadies*

Sonnabend – 22.09.2012
*FANTASTICBOOKS*

Sonntag – 23.09.2012
*Rozas Leselieblinge*

Montag – 24.09.2012
*Monis Buchblog*

Dienstag – 25.09.2012
*L wielesen*
*Stories. Dreams. Books. by cityrella*

Mittwoch – 26.09.2012
*mem.o.ries*

Donnerstag – 27.09.2012
*Bella’s Wonderworld*
*Partir avec un livre*

Freitag – 28.09.2012
*the emotional life of books*
*Books’ Dream*
*Buchmonster*

Sonnabend – 29.09.2012
*Nici’s Books*
*Angel s Blog*

Sonntag – 30.09.2012
*HEARTBOOKS*

Montag – 1.10.2012
*Katrinheartsbooks*
*TVSC’s kleine Welt*

Dienstag – 2.10.2012
*Magische Welten*

Mittwoch – 3.10.2012
*Angels Bücherecke*

Donnerstag – 4.10.2012
*Book-Challenges*

Freitag – 5.10.2012
*Tintenhain*
*Xallaya*

Sonnabend – 6.10.2012
*LESELURCHS BüCHERHöHLE*
*WortWELTEN*

Sonntag – 7.10.2012
*Let’s Talk About All + Nothing…*
*MERLINUNDPAULAS BÜCHERWELT*

Montag – 8.10.2012
*flyingwords*

Dienstag -9.10.2012
*Deborahs Bücherhimmel*
*KaDis kleine Bücherwelt*

Mittwoch – 10.10.2012
*Melanie Stoll // Volturi Blog*

Packender Thriller: Animus von Marina Heib

Schlagwörter

, ,

Animus

Marina Heib

Kurzbeschreibung
Menschen, die als Frühwarnsysteme eingesetzt werden um terroristische Anschläge zu verhindern. Sie sollen damit die amerikanische Regierung  schützen.  Jedoch verändert sich etwas und die sogenannten Sensoren sehen immer häufiger erschreckende Bilder von Blut und Tod. Die glauben die Ursache für die Bilder gefunden zu haben und versuchen mit allen Mitteln die große Katastrophe zu verhindern.

Genre: Thriller

Preis: 7,49 €

Verlag: Piper, 2012

Seiten: ca. 320 als ebook

ISBN : 9783492960410

Sprache: Deutsch

  • Titre français: pas disponible
  • English title: not available

Warum habe ich dieses Buch gelesen
Ich habe mich bei der Leserunde bei Lovelybooks beworben. Das Thema fand ich interessant, weil es zwar in gewisser Weise zwar ein altes Thema bediente nämlich das, Die USA geheime Forschungsprogramme durchführt, die von der breiten Öffentlichkeit nicht geduldet wurden, die Idee eines menschlichen Frühwarnsystems mir aber neu war.

Ein großes Dankeschön noch mal an die Autorin, die die Leserunde begleitet hat.

Meine Rezension
Das Buch beginnt mit der Erzählung des Professors, der es überhaupt möglich gemacht hat Menschen als Frühwarnsystem einzusetzen. Er gibt sich die Schuld an Ereignissen, die nicht näher beschrieben werden.

Es folgt ein Perspektivwechsel. Dies zeigt sogleich die Struktur des Romans. Die einzelnen Kapitel werden jeweils immer aus einer anderen Perspektive erzählt. Zuerst ist dies etwas verwirrend, aber nachdem jede handelnde Person einmal aufgetreten ist, hat man sich eingelesen und genießt die Vorzüge dieses Stils. Denn das Thema wird jeweils immer von einer anderen Perspektive betrachtet, besonders gut fand ich hierbei auch, dass sich der Erzählstil immer wieder ändert und man sich in die jeweilige Person besser reinversetzen kann.

Der Roman ist durchweg spannend, da die eigentlichen Ausmaße des Sensorenprogramms erst Stück für Stück aufgedeckt werden. Hat man gedacht, jetzt gleich kommt die Lösung, so wird ein Perspektivwechsel eingebaut. Auch wenn man meint, dass nun die ganze Wahrheit aufgedeckt wurde, so tauchen neue Fragen auf, die noch tiefer an den Kern des Problems gehen.

Was nicht unerwähnt bleiben darf, der Roman spielt in der heutigen Zeit und dementsprechend macht die Autorin auch auf einige gesellschaftliche Probleme der heutigen Gesellschaft aufmerksam. Diese stehen zwar nicht im Mittelpunkt des Romans, werden jedoch von der Autorin geschickt in die Handlung eingebaut.

Empfehlung
Mir hat der Roman sehr gefallen. Die Spannung nimmt mit fortschreiten der Geschichte zu, so dass es teilweise schwer war das Buch aus der Hand zu legen. Mich haben aber auch die einzelnen Schicksale des Romans bewegt, die sehr authentisch beschrieben wurden und mir gezeigt haben echte Helden gibt es nicht. Ich empfehle das Buch allen, die Thriller mit einer rasanten Handlung mögen.

 

 

Eine Leseprobe gibt es hier.

Blog Tour: Portal von Imogen Rose

Schlagwörter

,

Ich nehme Teil der Blogtour von Allisson Potter. Mit dieser Blogtour möchte Ali das Buch Portal vorstellen und auf dem deutschen Markt bekannter machen.

Ich finde diese Aktion super, erstens weil man dadurch den klassischen Buchhandel und auch die großen Verlage umgeht und sowohl den Testlesern, als auch den zukünftigen Lesern einen Einblick in die internationale Vermarktungsstrategie eines Buches gibt.

Ich wünsche Alli viel Erfolg bei ihrem Projekt und freue mich darauf das Buch in meinem Blog vorzustellen.

Wer mehr über Allison Potter erfahren möchte:


Zum Buch

Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben.
Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.
Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.
Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist – und dass sie ihr altes Leben zurück haben möchte.
Bis sie Kellan trifft…

Das Buch ist Teil der Portal Chroniken. In den USA hat die Reihe bereits Kultstatus in der Indie-Literatur erreicht, sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen.

Die Autorin
Imogen wurde in Schweden geboren und zog für ihr Studium der Immunologie nach London, das noch heute eine ihrer Lieblingsstädte ist. Nach ihrer Promotion am Imperial College siedelte sie 2001 mit ihrer Familie in die USA nach New Jersey über. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »The Bonfire Chronicles«, ihrer zweiten Jugendbuchreihe.

 

Wer mehr über die Autorin erfahren möchte. Sie ist bei Twitter und Facebook zu finden und betreibt eine eigene Website und  einen Blog.

Mein erster Eindruck
Ein Leben, das komplett auf den Kopf gestellt wurde und aus dem man irgendwie wieder rauskommen möchte. Fragen die geklärt werden müssen und ein Unbekannter der in das Chaos hineinpurzelt. Eine Storyline über die ich gerne mehr erfahren würde.

Science-Fiction Kurzgeschichten

Schlagwörter

, ,

VENOROK – MacApps Crew

Emilia Dux

Kurzbeschreibung
Das Buch beinhaltet vier Kurzgeschichten mit vier unterschiedlichen Protagonisten. Die Geschichten spielen jedoch alle zur gleichen Zeit.

Ron MacApp, der Captain
Ein Serienkiller bei der Ausführung eines vermeintlichen Routineauftrags. Jedoch ist dieser nicht so ganz von Erfolg gekrönt.

Kate Gunn, die femme fatale
Die coole Kate nimmt nach einigen Preisverhandlungen mit ihrem Arbeitgeber einen Kurzzeitjob als Kindermädchen an. Ihre Arbeitskleidung macht ihr die Sache nicht leichter.

Larry Brockhaus, das Genie
Larry betreibt den letzten freien Untergrundsender. Jedoch sind ihm die Behörden dicht auf den Fersen und er muss fliehen.

Püppi, die Unberechenbare
Berny Rost und sein Co-Pilot sind in als Recycling-Transporteuretätig. Nach einer langen Nacht verschlafen sie Ihren geplanten Abflugtermin. Ihre Ladung besteht aus einer undefinierbaren, aber sicherlich gefährlichen Substanz und Schaufensterpuppen.

C.C. Blish, der Rübenbauer
C.C Blish hat den Auftrag Rüben zu liefern. Sein Ernteroboter, Ingo soll ihm bei der Ernte unterstützen. Dieser ist etwas eigenwillig. Zu allem Überfluss bedroht ein herannahendes Unwetter die Ernte.

Genre: Science-Fiction

Preis: 0,99 €

Verlag: Edition Smaragd, 2012

Seiten: ca. 58 als ebook

ISBN : B008TAW5N8

Sprache: Deutsch

  • Titre français: pas disponible
  • English title: not available

Warum habe ich dieses Buch gekauft
Das Buch gab es an einem bestimmten Tag umsonst. Da die Leseprobe mein Interesse geweckt hat und ich es auf Grund der Kürze ideal für Zwischendurch empfunden habe, habe ich es runtergeladen.

Meine Rezension
Das Buch besteht aus vier Kurzgeschichten, die auf den ersten Blick völlig für sich allein stehen. Nach und nach erkennt man jedoch die Zusammenhänge.

Die Autorin erzählt die Geschichten mit viel Sarkasmus und Wortwitz, was teilweise von der sehr ernsten Lage der Protagonisten ablenkt. Nach und nach werden auch die Probleme dieses Universums aufgedeckt, auch mit Hilfe von Episoden zwischen den Kurzgeschichten, wie beispielsweise eine Werbeeinblendung. Problematisch ist allerdings, dass Orte einfach genannt werden, dies macht eine Orientierung in der Welt etwas schwierig.

Empfehlung
Ein kurzweiliges Lesevergnügen, ideal für zwischendurch, für alle die Science-Fiction mögen und solche die Protagonisten, die nicht immer ein glückliches Händchen haben.

 

 

Eine Leseprobe gibt es hier.

Französische Lernkrimis

Schlagwörter

, ,

Image

Tödliches Rendezvous

Lernziel Französisch Grundwortschatz

4 Kurzkrimis für geübte Anfänger

Ilse Arnauld des Lyon

Rosemary Luksch

Buchrückseite
Das spannende Übungsbuch für alle, die ihre Französischkenntnisse auffrischen, vertiefen und erweitern wollen. Die vier fesselnden Kurzkrimis bieten abwechslungsreiches Lesevergnügen und machen das Sprachtraining unterhaltsam und effektiv. Ideal für geübte Anfänger und Wiedereinsteiger. Gezieltes Sprachtraining des französischen Grundwortschatzes durch

  • Über 60 Schnell-Lern-Übungen
  • Abschlusstest zur Überprüfung des Lernerfolges
  • 4 spannende Kriminalgeschichten
  • Umfangreiches Glossar mit mehr als 400 Vokabeln

Für geübte Anfänger

Klappentext

Rendez-vous mortel
Eines Abends findet Théo im Restaurant einen Gast tot auf. Es handelt sich um einen Politiker. Könnte der neue Gesetzentwurf mit seinem Tod zusammenhängen?

Le cambriolage
Bei Monsieur Duval wird eingebrochen. Der Dieb entkommt auf einem alten Fahrrad. Da das Haus gerade renoviert wird, fällt der Verdacht zunächst auf die Bauarbeiter. Doch wer fährt ein soaltes Fahrrad in dieser bergigen Gegend?

Mort à l’opéra
Als die Kommissarin Sylvie endlich einmal wieder in die Oper geht, wird der Tenor auf der Bühne erstochen. War es ein Unfall oder kaltblütiger Mord? Wer hat den Solch vertauscht?

Le suicide
Annie findet im Park einen Rucksack. Er gehörte einem Schüler, der sich vor kurzem umgebracht hat Aber warum sollte er vorher seinem Rucksack weggeworfen haben? Annie forscht nach…
(Quelle: Compactverlag)

Genre: Krimi, Sprachen lernen

Preis: 6,99 €*

Verlag: Compact Verlag GmbH München, 2010

Seiten: 159 (inklusive Inhaltsverzeichnis, Aufgaben, Glossar und Lösungen)

ISBN : 978-3-8174-7735-7

Sprache: Deutsch/ Französisch

Warum habe ich dieses Buch gekauft
Bevor ich nach Frankreich gegangen bin, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht mein Französisch etwas aufzubessern. Da Lehrbücher meist gezielte Themen abarbeiten auch in der Umsetzung nicht besonders interessant zu lesen sind, dachte ich, dass ich es mit etwas Lektüre versuchen könnte. Da mein Französisch bei weitem nicht ausreichte einen ganzen Roman zu lesen, habe ich nach Lektüre gesucht, die meinem Niveau entsprechen.

Meine Rezension
Das Buch beinhaltet vier Kurzkrimis, die doch erstaunlich komplexe Themen bearbeiten (politischer Mord, Selbstmord). Verständlicher Weise können diese Themen auf Grund der Kürze nicht besonders ausgeweitet werden. Mein persönlicher Favorit ist der erste Krimi, das Thema ist gut erklärt. Leider wirken die Personen in allen Krimis immer etwas platt und karikativ, was aber auch dem limitierten Vokabular geschuldet sein kann.

In Bezug auf die Lernkomponente ist zu sagen, dass schwierige oder möglicher Weise unbekannte Wörter kursiv gedruckt sind und diese dann im Glossar übersetzt werden. Jedoch gab es auch Wörter, die ich nicht kannte und in einem regulären Wörterbuch nachschlagen musste.

Der Text immer wieder durch Aufgaben unterbrochen, um beispielsweise neue Wörter zu rekapitulieren. Die Qualität der Aufgaben ist im Allgemeinen gut. Ich hatte jedoch teilweise das Gefühl, dass sie den Lesefluss unterbrechen, das heißt an einer ungünstigen Stelle platziert waren. Außerdem ist der Abschlusstest etwas ungünstig, da man sich am Ende des Buches nicht mehr an jedes kleinste Detail einer Geschichte erinnern kann, es wäre besser einen Text am Ende jeden Krimis einzubauen und am Ende des Buches nur eine Vokabelübung zur Überprüfung.

Einen Kritikpunkt habe ich zu der Bindequalität des Buches. Ich hatte das Gefühl, dass es nicht richtig geklebt war, das heißt Seiten haben sich gelöst.

Meine Empfehlung
Ich kann das Buch weiterempfehlen, die Aufgaben helfen sich neue Wörter einzuprägen, nehmen aber nicht so viel Zeit in Anspruch, dass der Lesespaß in den Hintergrund rückt. Man sollte jedoch auf das Niveau achten, so dass es nicht zu leicht ist und man keine neuen Vokabeln lernt.

 

 

Eine Leseprobe gibt es hier.

*ANMERKUNG:  Einige Angaben sind nicht mehr aktuell. Es gibt mittlerweile eine neue Auflage.

Ma première recension

Schlagwörter

, ,

ImageLes Chevaliers d’Emeraude, Tome 1 : Le feu dans le ciel

Anne Robillard

Résumé
L’Empereur Noir, Amecareth, a levé ses armées monstrueuses pour envahir les royaumes d’Enkidiev. Bientôt, le continent subit les attaques féroces de ses dragons et hommes-insectes. Pourquoi mettre à feu et à sang les terres glacées de Shola après des siècles de paix ? Les Chevaliers d’Emeraude sont les seuls à pouvoir percer ce mystère et repousser les forces du Mal. Ils devront pour cela accomplir l’étrange prophétie qui lie Kira, une petite fille de deux ans, au sort du monde.
(Source : Amazon)

Genre: Fantastique

Prix: 7,60 €

Editeur: Michel Lafon poche 2012

Pages: 363 (incluse des illustrations, un extrait de tome 2, des remerciements et la table des matières)

ISBN: 978-2749915357

Langue: Français (original)

  • Deutscher Titel : Feuer am Himmel. Die Ritter vom Smaragd
  • English Titel: Not yet published, but they are trying to find a publisher (see here)

Pourquoi j’ai acheté ce livre
J’ai été en vacance et  ai déjà fini mon livre j’ai ramené avec moi en plus j’essaie de toujours achète un livre en vacance comme un souvenir. Donc j’ai cherché un livre en français original. Je préfère de lire des livres en langue original. Même si les traductions sont bonnes, il y a toujours quelque chose perdu à cause des mots qui ont un sens unique.

J’aime les livres fantastiques, donc j’ai trouvé ce livre pas chère. En casse je ne l’aime pas ou mon français ne suffit pas je n’ai pas perdu beaucoup d’argent.

Mon recension
C’est fantastique classique. L’auteure a créé un monde avec des différents royaumes et diffèrent race. Bien sûre il y a aussi un royaume mauvais avec l’empereur noir qui menace les autres royaumes. A cause de ça les royaumes doit s’unir pour être prêt, si le mauvais empereur attaque.

Comme toujours il y a aussi une élue qui peut sauver le continent.

Si on a déjà lu plusieurs histoires fantastiques l’histoire n’a pas quelque chose vraiment nouveau  à dire. En plus cette histoire consiste de 12 livres, donc le premier tome est juste le début. Grace à ça il se passe pas beaucoup, pas de grand combat ou difficultés.  J’ai eu l’impression que la seule chose les caractères font, est être en route pour faire de négociantes  pour uni les royaumes. Bon, comme ça on fait connaissance avec les différents royaumes et les différents chevaliers.  Chaque chevalier vient d’un autre royaume. Mais avec les royaumes il apparait un autre problème. Ils sont trop. Si je ne trompe pas il y a 19 et heureusement il y a un carte, autrement on est complétement perdu.

Mais il n’y que du négative. J’aime beaucoup le caractère principal. Il est changeant, a un bon cœur et est amoureuse avec un femme mort. Cette chose est vraiment intéressante. Même s’il est amoureux avec elle, je veux savoir s’il peut trouver son bonheur.

J’ai déjà commencé avec le deuxième tome.

Mon recommandation   
Je conseille ce livre à toutes les personnes, qui aiment le fantastique classique et les histoires qui se développent lentement. Peut-être on aime aussi un grand héro avec un caractère intéressant.

Pour tous les personne qui n’aiment pas des histoires complexe avec trop de différents caractères et parties (ou royaumes), ce n’est pas le vrai livre.

 

 

Un échantillon de lecture peut être trouvé ici.